Obst- und Gartenbauverein Obersalbach-Kurhof e.V.

Logo Obst-und GartenbauvereinAnsprechpartner: 1. Vorsitzender Remigius Philippi

Anschrift: Hilgenbacher Höhe 21, 66265 Heusweiler

Telefon: 06806 – 9829709

Telefax: 06806 – 9829708

e-mail: remigiusp(at)web.de

Internet: www.gartenbauverein-obersalbach.de

Aufgaben: Obst- und Gartenbau

Gründung: 1951

Anzahl Mitglieder: 96

Anzahl Mitglieder: 87

Vorstand: 1.Vorsitzender: Remigius Philippi | 2.Vorsitzende: Steffi Puffay | Kassiererin: Manuela Elberskirchen | Schriftführer: Patrick Herrmann | Besitzer: Tino Elberskirchen, Marita Zapp, Helmut Bauer, Monika Buchheit, Elvira Neu, Rainer Blass

Verbandszugehörigkeit: Verband der Gartenbauvereine Saarland-Pfalz e.V.

Finanzierung: Mitgliedsbeiträge – 11€/Jahr.

Geschichte: Am 28.10.1951 fand in Obersalbach die Gründungsversammlung statt, in der 28 Gründungsmitglieder gezählt wurden. In der Versammlung wurde Herr Matthias Prediger, von dem auch die Initiative zur Gründung des Vereins ausgegangen war, zum 1. Vorsitzenden gewählt. Matthias Prediger war bis 1961 Vorsitzender des Vereins und wurde später zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Von 1961 bis 1962 führte Paul Groß den Verein. 1962 wurde Josef Klein 1. Vorsitzender. Er blieb es die nächsten 27 Jahre.
Von 1951 bis Anfang der sechziger Jahre lag der Schwerpunkt der Vereinsarbeit in der Land-, Obst- und Gartenwirtschaft. 1960 wurde zum ersten Mal in einer Versammlung über eine Ortsverschönerung gesprochen. Ab Mitte der sechziger Jahre war die Dorfverschön erung Hauptaufgabe des Vereins, weil man sich innerhalb der Dorfgemeinschaft dafür ausgesprochen hatte, am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ teilzunehmen. Unter der organisatorischen Leitung des damaligen 1. Vorsitzenden, Herrn Josef Klein, wurden die Bemühungen des Vereins und der Dorfgemeinschaft 1975 mit der Erringung der Goldplakette auf Bundesebene belohnt.

Einen Umbruch im Verein gab es 1999, als der langjährige Vorsitzende Josef Klein den Vorsitz zur Verfügung stellte. Mit ihm legten auch die ihn über lange Jahre begleitenden Vorstandsmitglieder ihre Ämter nieder. Es fand ein Generationswechsel im Vorstand statt. Josef Klein wurde wegen seiner Verdienste für den Verein zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Am 11. und 12. August 2001 konnte der Verein sein 50 jähriges Bestehen feiern.

Unter dem neuen Vorstand wurde die Dorfverschönerung, die neben dem Obst- und Gartenbau auch wieder Schwerpunkt der Vereinsarbeit sein soll, mit in die neue Satzung aufgenommen. Der Verein beantragte die Gemeinnützigkeit und ließ sich im Vereinsregister eintragen.